161125
La Buona Novella Inc

La Buona Novella Bibel 2017

Seit ihrem Erscheinen im Jahr 2009 erfreut sich die Ausgabe 2009 grosser Beliebtheit als Lesebibel, aber auch als F.C. Thompson Studienausgabe und als Studienbibel mit Konkordanz. Und doch erscheint uns die 500. Wiederkehr des Wittenberger Thesenanschlags durch Martin Luther so bedeutend, dass eine besondere Bibelausgabe aus diesem Anlass sinnvoll ist. Zumal es keine Lutherbibel mehr gibt, die auf dem Text von Erasmus von Rotterdam, dem "Textus Receptus", als Urtext basiert, den Luther und die anderen Reformatoren benutzten. Bei der erneuten Durchsicht des Textes 2009 wurden absichtlich einige Lutherausdrücke aus dem Text vom 1912 wieder übernommen. Hinweise neuerer Forschung und berechtigte Textänderungen wurden geprüft und ggf. berücksichtigt. So entstand diese Neuausgabe unter dem Titel La Buona Novella Bibel 2017.

Das Anliegen der Herausgeber bleibt die Verständlichkeit für heutige Leser. In einer immer komplexeren, globalisierten Welt ist deshalb das Reformationsjubiläum ein guter Anlass, die Bibel zu lesen und persönliche Orientierung und Hilfe für ein Leben im 21. Jahrhundert zu finden und möglicherweise eine "persönliche Reformation" zu erleben.

Link für die La Buona Novella Bibel

Luther21

Vielleicht fragen Sie sich, was diese Bibel von anderen unterscheidet? Warum es überhaupt einer weiteren Bibelausgabe bedarf?

Die erste Antwort ist: Weil gesprochene Sprache etwas Lebendiges ist, sich wandelt, und dadurch manche Wörter im Laufe von Jahren oder Jahrzehnten ihre Bedeutung verändern. Darum hat auch schon Martin Luther, als 1522 sein Neues Testament erschien, »dem Volk aufs Maul geschaut« und die Sprache seiner Zeit benutzt. Als 1534 erstmals die ganze Bibel in Deutsch gedruckt wurde, war es jedem, der lesen konnte, möglich, selbst das Wort Gottes in seiner Muttersprache lesen. Und viele lernten dann das Lesen mit Luthers Bibel! Seine kraftvolle Sprache prägte die Weiterentwicklung der deutschen Sprache, Bildung und Kultur. Luthers Prinzip der Verständlichkeit war der Maßstab bei der Anpassung des Textes an die heutige Sprache.

Ebenso wichtig ist ein zweiter Aspekt: Es entspricht dem Wunsch vieler Christen, die Bibel auch im 21. Jahrhundert auf der Grundlage des ursprünglichen Textes zu lesen, den auch die Reformatoren benutzten. In zeitgemäßer, verständlicher Sprache, aber doch so nah am Urtext wie möglich. Der Textus Receptus war die Grundlage für die Lutherbibel im deutschsprachigen Raum bis 1912, ebenso wie für die King James Bibel im angelsächsischen Sprachraum. Im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert wurde dann aufgrund von theologischen, sprachwissenschaftlichen oder textkritischen Forschungen der ursprüngliche Text infrage gestellt und manche Bibelausgaben diesen Forschungsergebnissen entsprechend angepasst.

Die Luther21 ist die momentan aktuellste Überarbeitung vom Verlag La Buona Novella. Der Text wurde nochmals sprachlich überarbeitet, das Layout und Logo sind neu.

Link für die Luther21

Luther21 F. C. Thompson Studienausgabe

Die neuste Ausgabe der F. C. Thompson Studienausgabe von La Buona Novella beinhaltet den überarbeiteten Text von Luther21. Sie ist für jeden Bibelleser geeignet, der sich gerne vertiefter mit den Inhalten der Bibel auseinandersetzt. Der Aufbau der Bibel ist übersichtlicher gestaltet, in einem handlichen Format eingefasst und somit für jeden praktisch nutzbar.
Es wurden noch mehr Thementafeln aufgeführt und die Einträge in der Konkordanz auf ca. 40'000 erweitert. Neu gibt es auch ein Verzeichnis von biblischen Namen und deren Bedeutung. Die deutsche Studienausgabe enthält zudem einzigartige chronologische Zeittafeln, die es nur bei La Buona Novella gibt.

Link für die Luther21 F. C. Thompson Studienausgabe